Jahreslosung 2018:
Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.

Offenbarung 21,6 (L)
Photovoltaik auf dem Kirchendach
Kirche Porschendorf
Der Bilderzyklus „Das Porschendorfer Kirchenjahr“
Ausgehend von der Freundschaft zwischen Familie Erpel, unserer letzten Kantorin, und der Künstlerin Ulrike Haase, weilte der Maler, Musiker und Musiktherapeut Dr. Christoph Schwabe gemeinsam mit seiner orgelspielenden Lebensgefährtin mehrfach in der Porschendorfer Kirche. Er verliebte sich in die Porschendorfer Landschaft und Kirche, fand allerdings, dass deren Innenraum allzu schlicht und nüchtern sei und ließ sich dadurch zu dem Gemäldezyklus “Das Porschendorfer Kirchenjahr” inspirieren. In den Jahren 2006 und 2007 schuf er insgesamt zwanzig Gemälde für die Emporenfelder der Dorfkirche von Porschendorf. Das schlichte Innere der malerisch gelegenen Kirche, die zu den ältesten der sächsischen Schweiz gehört, bot sich für diese Art der Gestaltung an. In den Bildern entlang der Empore werden wichtige Themen des Kirchenjahres vom Advent bis zum Ewigkeitssonntag gebunden an bestimmte Bibeltexte, bildhaft thematisiert. Dabei verwendet der Maler bekannte und weniger bekannte symbolische Zeichen in den farbigen Bildstrukturen.

Die Bilder wollen einladen zum Schauen, und sie wollen anregen, sich dem geistig- geistlichen Gehalt ihrer Darstellung zu öffnen.

Abbildung 1: Der Maler Dr. Christoph Schwabe 2009 im Pfarrhaus Porschendorf
Abbildung 1: Der Maler Dr. Christoph Schwabe 2009 im Pfarrhaus Porschendorf

Abbildung 2: Innenansicht der Porschendorfer Kirche
Abbildung 2: Innenansicht der Porschendorfer Kirche


4. Advent "Freuet Euch in dem Herrn allewege." Phil. 4,4


Weihnacht "Fürchtet Euch nicht, siehe..." Luk. 2.2


2. Sonntag nach dem Christfest "Wir sahen seine Herrlichkeit." Joh. 1,14


Epiphanias "Die Finsternis vergeht und das wahre Licht scheint jetzt." 1.Joh. 2,8


3. Sonntag nach Epiphanias „Es werde kommen von Osten und von Westen, von Norden und von Süden...“ Luk. 13,29


Lätare „Wenn das Weizenkorn nicht in die Erde fällt...“ Joh. 12,24


Karfreitag „… da war ein Garten...“ Joh. 18,1


Ostern „Sie aber fanden den Stein abgewälzt von dem Grabe...“ Luk. 24,1-4


Quasimodogeniti „Wie der Neugeborene“


Kantate „Singet dem Herrn ein neues Lied“ Ps. 98,1


Rogate „Betet“


Himmelfahrt „… und fuhr auf gen Himmel.“ Luk. 24,51


Pfingsten „Und es geschah vom Himmel schnell ein Brausen...“ Apg. 2,2-3


Trinitatis „Heilig, heilig, heilig…“ Jes. 6,3


Johannistag „… und siehe, da tat sich der Himmel auf über ihm...“ Matth. 3,16-17


14. Sonntag nach Trinitatis „Lobe den Herrn...“ Ps. 103,2


Michaelis „Heut singt die liebe Christenheit...“


Erntedank „Aller Augen warten auf dich, Herr, und Du gibst ihnen ihre Speise zur rechten Zeit.“ Ps. 145,15


Bußtag „Gerechtigkeit erhöht ein Volk, aber die Sünde ist der Leute Verderben.“ Spr. 14,34


Ewigkeitssonntag „Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen.“ Luk. 12,35